second level
Mobile Update - Was bedeutet das für Suchmaschinenoptimierung?

Google Mobile Update – was bedeutet das für SEO?

27.04.2015 / Mit Wirkung zum 21. April 2015 hat Google erneut seinen Algorithmus geändert: Ab sofort ist Mobile Friendly Pflicht! Mit der Umstellung sagt der Suchmaschinenriese den Websites den Kampf an, die mobile Anwender bisher vernachlässigt haben. Denn wer seinen Webauftritt und seinen Online-Shop noch nicht für die kleineren Displays von Smartphones, Tablets und Laptops optimiert hat, Besucher wild zoomen und scrollen lässt, muss nun mit schlechteren Ranking-Ergebnissen rechnen. Umgekehrt profitieren Betreiber einer mobil angepassten Website von deutlich mehr Besuchern.

Das Mobile Update – Katastrophe oder Motivation?

Sind die neuesten Google-Änderungen für das Mobile Update in Hinsicht auf Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich der unumgängliche Untergang – das Mobilegeddon, wie es die SEO-Szene nennt?

Aus meiner Sicht lassen sich die Auswirkungen des aktuellen Mobile Updates mittelfristig noch nicht abschätzen. Voraussichtlich sind zunächst die Rankingergebnisse mobiler Suchabfragen betroffen, die Suchanfragen über Desktop (PC) werden erst einmal keine Veränderungen aufzeigen. Um sicher zu gehen, sollten Website- und Online-Shop-Betreiber in jedem Fall den Traffic beobachten. Laut Statcounter erfolgen in Europa aktuell 20 Prozent aller Seitenaufrufe über Smartphones (stark steigend) – angesichts dieser Zahl sollte das Nutzungsverhalten der Zielgruppe unter die Lupe genommen werden. Akuter Handlungsbedarf besteht, wenn die Zugriffe auf Website und Online-Shop überwiegend über mobile Geräte erfolgen. Ist dies nicht der Fall, sollte die Umgestaltung der Website oder des Online-Shops auf ein responsive Design aber dennoch mittelfristig eingeplant werden, um aktuellen und zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden.

Generell hat sich gezeigt, dass der Turnus der Google Updates (Mobile Update, Panda, Penguin, etc.) immer kürzer wird. Hatten die letzten Änderungen insbesondere die Verbesserung der Verlinkung und Vernetzung (Offsite-Kriterien) im Fokus, ist es diesmal die Mobiltauglichkeit; das nächste Update wird nicht lange auf sich warten lassen. Das heißt, eine regelmäßige Optimierung von Websites und Online-Shops bzw. entsprechende Onsite Maßnahmen sind unumgänglich.

Vor allem ein „Responsive Design“, also die optimale Darstellung einer Website auf Smartphones und Tablets sowie kleinere Laptop-Bildschirme, ist für mich ein Muss. Die Nutzerfreundlichkeit einer Website sollte stets im Mittelpunkt stehen: Der User soll sich intuitiv bewegen – und vor allem wohlfühlen.

Übrigens: Auf Mobilfreundlichkeit testen lässt sich die eigene Website ganz unkompliziert mit dem Google Mobile Friendly Test.

Optimierung für Mobilgerät

Ralph Bielenberg
second level GmbH / S2-target

Avatar for Ralph Bielenberg
Ralph Bielenberg
Spezialist SEO und E-Commerce Geschäftsführer second level GmbH
Ist das Google Mobile Update in Hinsicht auf Suchmaschinenoptimierung ( SEO ) tatsächlich der unumgängliche Untergang?
share this post
Agentur Content Marketing E-Commerce E-Mail Marketing Marke Markenbildung Multi Channel Marketing Online PR Online-Marketing Online-Shop SEO Social Media Marketing Storytelling Suchmaschinenoptimierung Videoproduktion Web